BOY DIVISION — RECORD RELEASE

KONZERT
27. November 2010 /
Samstag ab 19 h
Record Release Party
Boy Division
N.
Oberbilker Allee 290, Düsseldorf

 

Boy Division
Mit Cover-Versionen, deren Melodien vom Megaphon-Shouter Olli „Get Down“ Hörr bis kurz vor die Unkenntlichkeit befördert werden, haben sie sich in kürzester Zeit einen guten Namen erspielt: BOY DIVISION. Nicht nur die per Megaphon gleichgeschalteten Vocals verleihen dieser hamburgischen Trash-Pop-Spielart die persönliche Note. Auch das minimalistische Schlagzeugspiel von Bernd K, (sonst Gitarrist bei Potato Fritz), in dieser Band erstmals zu einer unorthodoxen Rhythmus-Variante entwickelt, prägt den Sound der Newcomer. Mit dieser eigenwilligen Percussion- bzw. Gesangsinterpretationen gehen die unglaublich routiniert dargebotenen Saiteninstrumente eine perfekte Symbiose ein.

Im September ist die Vinylfasssung der CD ILL bei Slowboy erschienen und kann natürlich hier erworben werden. LP im Siebdruckcover mit den Bonus Tracks „Sleep“ und „Love Will Tear Us Apart“, dafür fehlt Teenage Kicks
Sweet Dreams (Eurythmics) – Ace Of Spades (Motörhead) – Wonderwall (Oasis) – Song 2 (Blur) – Mad World (Tears For Fears) – It`s My Life (Bon Jovi) – Sexbomb (Tom Jones/Flipper) – Sleep (Big Black) – Love Will Tear Us Apart (Joy Division) – Wicked Game (Chris Isaac) – These Boots Are Made For Walking (Nancy Sinatra) –  Losing My Religion (REM) – Mongoloid (DEVO) – Where Is My Mind (Pixies)- That`s Entertainment (The Jam)

N.
Wirbelsturm aus Amp Noise, kein Backing, kein Editing, alles Live gespielt, aufgenommen und geloopt. Der Dortmunder Gitarrist spielt das zweite Mal bei slowboy, wer es verpasst hat, kann heute glücklich werden.

n_guitar_1_