ANDREJ GOROKHOV

 

Zeichnungen
9. Mai 2008 /  ab 19 h
Vernissage

Ausstellungsdauer 9.–31. Mai 2008

 

Landschaften haben heute viel zu viele Kanten, Ecken, Fächer, Rückwände und Scharniere. Die Natur ist kein himmlischer Garten, sondern vielmehr eine technische Zeichnung. Die idealistische Hoffnung, an manchen geheimen Plätzen schöne Kunst wachsen zu sehen, die sich unmittelbar öffnet, schlägt in eine verzweifelte Suche nach Mehrschichtigkeit, gespannter Knoten, wechselnder Perspektiven und „Bild in Bild“-Situationen um. Andrej Gorokhov (geb. 1961 in Moskau) starrt in Baustellen, auf Brücken, Landstraßenkreuzungen, Industrieanlagen und Feuerwehrbootstationen. Hauptsächlich in schwarz-weiß.

Die A-Musik DJs (brauneis / dommert / odijk) legen auf.

0805_gorokhov_020805_gorokhov_030805_gorokhov_040805_gorokhov_050805_gorokhov_07