MAX FIEDLER

Mexer Codex

99 Illustrationen (Siebdrucke und Zeichnungen)
3. Juli 2009 / Freitag ab 19 h
Vernissage

Ausstellungsdauer 3.–31. Juli 2009

 

In seinem neuen Projekt »Mexer-Codex« gibt der Künstler auf 99 Motiven Ein- und Ausblicke auf seine vielschichtigen Interessengebiete.

Wie ein Icon-System versucht der Künstler die Themen, die ihn in seiner bisherigen Laufbahn am meisten beschäftigt haben, zu organisieren und stellt die Bildtafeln, die in ihrer Vereinfachung an Maya-Schriftzeichen – an einen Maya-Code – erinnern, in Bezug zueinander.
Es ergeben sich immer neue Möglichkeiten den »Mexer-Codex« zu entziffern, zu lesen.

Max Fiedler, aka Mexer, Jahrgang 77, lebt und arbeitet als selbständiger Illustrator, Gamedesigner und Grafiker in Düsseldorf. ?Seine Liebe gilt in erster Linie der Zeichnung, er findet sich aber auch mit Pixeln und Vektoren zurecht. Als selbstbezeichneter »Screenager« hat er keine Berührungsängste mit digitalen Medien, im Gegenteil, fast alle seiner Werke entstehen zumindest zum Teil am Rechner. ?Die Grenzen zwischen Illustration, Animation und interaktiven Elementen werden unscharf und verwischen. Stets auf der Suche nach Formen, die über das bloße Nachäffen des optisch Vertrauten hinausgehen – immer mit Blick auf Bewegung, auf Verzerrung und auf Irritation.

www.pigsell.com

Einblicke in die aktuelle Posterproduktion

Bilder von der Ausstellung von Mitja Eichborn

0907_fiedler01

0907_fiedler02

0907_fiedler04

0907_fiedler05
0907_fiedler06
0907_fiedler07


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Christa Marek